Allgemeines

Erziehung ist Leben und setzt Leben voraus
  (Adolph Kolping)

Entsprechend der Aussage des Namensgebers gelten an unserer Schule folgende pädagogische Grundsätze

  • An unserer Schule begegnen sich alle Menschen mit gegenseitiger Wertschätzung
  • Wir akzeptieren einander in unserer Unterschiedlichkeit
  • Gewalt in jeglicher Form wird nicht toleriert
  • Verbindliche Regeln werden von allen konsequent beachtet und eingehalten
  • Fachliche, methodische und soziale Kompetenzen werden an unserer Schule vorgelebt

Die Adolph-Kolping-Schule ist eine Hauptschule zentral gelegen im Zentrum der Kolpingstadt Kerpen und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die Schule liegt in einem Wohngebiet. Zur Schule gehören schöne Grünflächen, die von den Schülern und Schülerinnen der Jahrgänge 9 und 10 als Rückzugsort während der Pausen genutzt werden.

Die Anbindung an den Stadtverkehr und den öffentlichen Nahverkehr sowie den Bahnhof Kerpen-Horrem ist sehr gut. Bedingt durch Fahrrad- und Fußwege können unsere Schüler und Schülerinnen den Schulweg sicher zurücklegen

Seit 2008 wir die Schule als gebundene Ganztagsschule geführt. 2010 wurde durch die Schulkonferenz die Entscheidung für den 90 Minuten Rhythmus getroffen. Dadurch verläuft der Unterricht für alle Beteiligten ruhiger, die Lernzeit ist effektiver genutzt und besonders für die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 und 6 ist die Schultasche leichter. In den Kernfächern Deutsch und Mathematik ist die Stundentafel von 4 auf 6 Stunden erhöht, wodurch eine bessere Förderung der einzelnen Schüler und Schülerinnen erreicht werden kann. Ab Klasse 7 werden in den Fächer Englisch und Mathematik auf zwei unterschiedlichen Leistungsstufen (E- G-Kurs) unterrichtet. Der Jahrgang 10 wird getrennt nach 10 Typ A und 10 Typ B unterrichtet. Seit dem Schuljahr 2011/2012 ist die Adolph-Kolping-Schule eine Schule im gemeinsamen Lernen. Schüler mit und ohne Unterstützungsbedarf lernen in allen Jahrgangsstufen gemeinsam. Im Bereich der Erprobungsstufe haben wir ein Doppel-Klassenlehrer-System eingeführt. Jede Klasse hat 2 Klassenlehrer, die in unterschiedlichen Stunden gemeinsam in der Klasse unterrichten.

Zurzeit besuchen etwa 330 Schüler aus unterschiedlichen Nationen die Schule. Etwa 75 % der Schüler haben einen Migrationshintergrund. Der Anteil der Jungen an der Gesamtzahl der Schüler überwiegt. Die Vielfältigkeit der Kulturen birgt ein hohes Potential an Chancen für unsere Schüler, ihre sozialen Kompetenzen zu entwickeln und zu fördern.

An der Schule unterrichten 30 Lehrer und Lehrerinnen, fünf davon mit Migrationshintergrund. Im Bereich des gemeinsamen Lernens wird das Kollegium von drei Sonderpädagogen unterstützt. Bedingt durch die zentrale Lage zwischen den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung in Köln und Jülich sind wir eine Ausbildungsschule für Lehramtsanwärter. Ferner zählt ein Schulsozialarbeiter als fester Bestandteil zum Kollegium. Im Bereich der Organisation unseres Ganztagbetriebes werden wir durch den Verein Schülergarten e.V. unterstützt.

Räumlich, technisch und medial verfügt die Schule über eine gute Ausstattung:

19 Klassenräume, 12 Fach- und Mehrzweckräume sowie 5 Kursräume. Für den Bereich Naturwissenschaften, Technik und Musik stehen 11 Räume zur Verfügung. Die Schule hat eine Lehrküche mit 16 Arbeitsplätzen. Im Bereich Ganztag stehen zusätzlich 2 separate Aufenthaltsräume zur Verfügung. Im Bereich Informatik gibt es an der Schule einen Informatikraum, eine Laptop-Klasse, 26 mobile Computerarbeitsplätze für Schüler sowie ein Smartboard. Für den Sportbereich stehen eine Turnhalle sowie ein Fitnessraum zur Verfügung.