MINT

Gütesiegel MINT-Schule-NRW                   

Seit dem 23. Mai 2014 ist unsere Schule MINT-Hauptschule. 

Die Anerkennung als MINT –Hauptschule setzt voraus, dass sich die Schule bereits ein überdurchschnittliches Engagement in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Schulen, die dieses Gütesiegel bekommen möchten, müssen in ihrer Bewerbung beweisen, dass sie in diesen Schulfächern Außergewöhnliches leisten.

Die Adolph-Kolping Schule hat sich den Schwerpunkt Natur und Technik gesetzt.

Im Fach Mathematik wird dies erreicht durch eine erhöhte Fachstundenzahl im Rahmen des Ganztagsunterrichts und mit zusätzlichen Förderstunden in Kleingruppen. Die Schule nimmt jährlich am Mathematikwettbewerb PANGEA teil.

Das Fach Informatik wird in allen Jahrgangstufen fachübergreifend bearbeitet. Am Ende der Schulzeit bekommt jeder Schüler einen Medienpass.

Die naturwissenschaftlichen Fächer werden überwiegend handlungsorientiert unterrichtet. Insbesondere im Fach Biologie legt die Schule großen Wert auf den Unterricht an außerschulischen Lernorten, wie direkt z.Bsp.in der Natur. Das Fach Biologie spielt ferner eine große Rolle bei der Thematik der Gesundheitsvorsorge.

Im Technikunterricht werden neben den Holz-, Metall-, Kunststoff- und Elektronikarbeiten auch aktuelle Produktionsmethoden dargestellt. Die Schüler lernen über CAD (Computer Aided Design) eine Styropor-Schneidemaschine anzusteuern (CNC- Computerized Numerical Control). Diese Entwürfe können leicht umgesetzt und optimiert werden.
Die Verknüpfung mit den naturwissenschaftlichen Fächern wird stark verfolgt.

Abgerundet werden diese Angebote mit einer Reihe von AGs, die die Schüler frei wählen können.

Durch die Aufnahme in das Programm werden MINT-Schule-NRW durch gezielte Fortbildungsmaßnahmen und Praktika für Lehrkräfte sowie MINT-Camps und Berufsparcours für Schülerinnen und Schüler unterstützt.

Das MINT-Siegel wird für drei Jahre verliehen, danach besteht die Möglichkeit zur Rezertifizierung.