Englisch mit der Moodlebox- Mit dem Smartphone im Klassennetzwerk

Am Donnerstag, dem 19. September 2019 war die Klasse 8c auf einem Klassenausflug in Köln. Deshalb traf sich der Erweiterungskurs Englisch nur in einer kleinen Gruppe. Statt neuer Englischinhalte gab es nun Bekanntes, aber in neuer Form und zwar digital-vernetzt.

MINT einmal anders – Experimentieren, Erkunden und Verändern mit der MoodleBox. Englisch Lernen mit dem eigenen Smartphone zu bekannten Inhalten, aber nicht im Internet im Computerraum, sondern über WLAN mit dem MoodleBox-Server in der Klasse. Die MoodleBox ist ein handtellergroßer Minicomputer namens Raspberry Pi mit dem offenen Betriebssystem Linux und der Lernplattform Moodle. Die Box ist sofort einsetzbar, ohne auf den Glasfaseranschluss und die Schulvernetzung warten zu müssen. Mit der mobilen Moodle-App können Lernende die Lerninhalte vollständig auf ihrem Smartphone bearbeiten. Über das WLAN der Moodlebox verbinden sich die Schüler mit der MoodleBox und anschließend melden sie sich in Moodle zu einem Kurs an. Dies geht auch über eine Browser-App z.B. Chrome oder Safari. Im Moodle-Kurs laden sie sich die Aufgaben herunter z.B. Vokabel-Kreuzworträtsel oder eine Höraufgabe im MP3-Format. Anschließend können sie die Datei bearbeiten (Foto Max) oder über einen Texteditor Antworten zur Höraufgabe direkt in Moodle eingeben. Abschließend werden die Aufgaben zwischengespeichert oder zur Abgabe eingereicht. Die Schüler können die Reihenfolge der Aufgaben selbst wählen und die Höraufgabe im gewünschten Tempo bearbeiten. Leider ließ sich das Kreuzworträtsel im PDF-Format nur mit einem Zeichenprogramm bearbeiten. Das erforderte Fingerspitzengefühl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.